Es wurde kein Standard-Bild gefunden, bitte laden Sie ein Standard-Bild mit diesem Namen hoch:
/is/htdocs/wp1034403_81U3C3IVEC/schulzdesign16/images/header-images/header-default.jpg

WEBDESIGN SEO-TIPPS

Webdesign (auch Webgestaltung) umfasst als Disziplin des Grafikdesigns die visuelle und strukturelle Gestaltung von Websites für das Internet. Die technische Implementierung von Websites wird dagegen als Webentwicklung bezeichnet.

Hier wollen wir Ihnen in kurzen Sätzen ein paar Begriffe erläutern und Ihnen einige wertvolle Tipps zur Suchmaschinenoptimierung und Gestaltung Ihrer Webseite geben.

 

Sprache

Deklarieren Sie die Sprache Ihrer Webseite.

Stellen Sie sicher, dass die deklarierte Sprache ebenfalls von Google™ detektiert wird..

Tipps für mehrsprachige Webseiten:

  • Die Sprachkodierung für jede einzelne Teilseite im HTML der betreffenden Seite angeben.
  • Sprache ebenfalls in der Teilseiten-URL spezifizieren (in etwa durch "meinewebseite/de/meininhalt.html").

 

Druckfreundlichkeit

Durch ein spezielles CSS-Style-Sheet, welches sicherstellt, dass unnötige GUI-Elemente und Bilder beim Ausdrucken Ihrer Webseite weggelassen werden. Spart Benutzern eine Menge Farbpatronen.

Prinzipiell nicht anderes als eine weitere Möglichkeit, Ihre Webseite benutzerfreundlich zu gestalten.

Wenn Sie bisher noch kein derartiges Druck-Style-Sheet verwenden sollten, raten wir Ihnen, eines einzurichten.

 

Mikroformate

Verwenden Sie Mikroformate auf Ihrer Webseite.

Mikroformate sind semantische Annotationen zur Beschreibung von Seiteninhalten, die zur besseren Strukturierung von Dokumenten mit Suchmaschinenzugriff verwendet werden.

Mikroformate sind ebenfalls der Grund für die kontinuierliche Verbesserung in der Darstellung der Suchergebnisse auf Google™

 

Dublin Core

Verwenden Sie Dublin Core META TAGs.

Dublin Core ist ein standardisierter Satz an Metadata-Kernfeldern zur Beschreibung von Webseiteninhalten. Dublin Core erleichtert internen Suchmaschinen den Zugriff auf Ihre Seite, ohne dabei das Code-Volumen der Seite zu erhöhen.

 

Domänenverfügbarkeit

Registrieren Sie verschiedene Erweiterungen Ihrer Domäne, um Ihre Marke vor Cybersquattern zu schützen.

 

Typo-Verfügbarkeit

Registrieren Sie ebenfalls "Tippfehler"-Domänen, um Typosquatting zu vermeiden.

Hier einige Beispiele:

  • achulzdesign.info
  • sxhulzdesign.info
  • scgulzdesign.info
  • schylzdesign.info
  • zchulzdesign.info
  • schulzdesitn.info

 

Spamfilter

Im Hinblick auf SEO ist es wichtig, alle Aktivitäten, die als Spamming empfunden werden könnten, unbedingt zu vermeiden. In diese Kategorie fällt z.B. das Spamming in Foren oder Blogs. Halten Sie sich insofern an die "Regeln", wenn Sie Webseiteninhalt sharen.

Und wenn Sie Marketing-E-Mail oder zweckverbundene E-Mail verschicken, am besten professionelle E-Mail-Software verwenden, um Ihre IP sauber zu halten und die generelle "Verschickbarkeit" Ihrer E-Mail beizubehalten.

 

Analytics

Webanalyse erlaubt die Quantifizierung der Besucherinteraktionen mit Ihrer Seite. Insofern sollte zumindest ein Analysetool installiert werden. Um die Befunde abzusichern, empfiehlt sich das parallele Verwenden eines zweiten Tools.

Analyse-Tools: Google™ Analytics, Quantcast™, SiteCatalyst™, Piwik™, chartbeat™, Clicky™, ClickTale™, etc.

 

W3C-Validierung

W3C ist das Gremium zur internationalen Standardisierung von HTML-Code.

Nach allen Änderungen des Seitencodes grundsätzlich den W3C-CSS-Validator verwenden.

 

Doctype

Das Deklarieren eines doctype hilft Browsern bei der korrekten Darstellung von Seiteninhalten.

 

Kodierung

Deklarieren Sie die Sprach-/Zeichen-Kodierung.

Sprach- bzw. Zeichen-Kodierung verhindert Probleme bei der Darstellung von Sonderzeichen.

 

Directory-Browsing

Verhindern Sie den direkten Zugriff auf Ihr Seiten-Directory. Ein wichtiger Aspekt der Sicherheit Ihrer Webseite ist somit erfüllt.

 

Server-Signatur

Die Signatur des Servers sollte auf Ihrer Webseite nicht angezeigt werden. Aus Sicherheitsgründen grundsätzlich zu empfehlen.

 

Soziales Monitoring

Die Bedeutung von sozialen Medien im Marketingbereich wächst ständig.

Eröffnen Sie deshalb Benutzerkonten für Facebook, Twitter™, LinkedIn™, Google+, sowie für andere soziale Netzwerke, die Ihre Kunden verwenden.

Finden Sie heraus, wie Sie Ihr Publikum in sozialen Netzwerken ansprechen und eine solide Fanbasis gewinnen können. Sie können Ihre Webseite ebenfalls dazu verwenden, um Ihren Bekanntheitsgrad in sozialen Netzwerken zu steigern.

Verwenden Sie diese Hilfsmittel zur Organisation & Verwaltung Ihrer Sozial-Medienkampagne.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen